Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Auf der Flucht, untergetaucht oder tot

Der Möchtegern-Fussballer: Nach einer Sperre wegen Dopings verzichtete Saadi auf eine Karriere als Profifussballer und kümmerte sich um die libysche Investmentgesellschaft Lafico. Ausserdem machte er Karriere in der Armee, wo er eine Eliteeinheit führte. Wie sein Bruder Saif al-Islam galt Saadi als Anhänger von Reformen und einer Öffnung des Landes. Nichtsdestotrotz liess er in Benghasi auf Demonstranten schiessen. Sein Aufenthaltsort ist unbekannt.Saadi Ghadhafi spricht an einer Pressekonferenz über die Errichtung einer mediterranen Freihandelszone. (31. Januar 2010)
1 / 8