Zum Hauptinhalt springen

Chaos bei Basler Impf-AnmeldungAuch wer nicht zur Zielgruppe gehört, bekommt einen Termin

Am Montag konnte über eine Webseite ein Impftermin in Basel gebucht werden. Vorgesehen war dafür nur eine bestimmte Gruppe– einen Termin bekam aber auch, wer die Auflagen nicht erfüllte. Korrigiert wurde der Fehler erst spät.

Ende Dezember soll in Basel mit der Corona-Impfung begonnen werden. Bei der Anmeldung lief noch bei weitem nicht alles rund.
Ende Dezember soll in Basel mit der Corona-Impfung begonnen werden. Bei der Anmeldung lief noch bei weitem nicht alles rund.
Foto: Christian Beutler (Keystone/Symbolbild)

Der Ansturm auf die Impfplätze in Basel-Stadt war enorm: Am Montagmorgen veröffentlichte das Basler Gesundheitsdepartement einen Link zu einer Webseite, über die ein Impftermin in der Messe Basel gebucht werden konnte. Laut Angaben der Behörden war das erste verfügbare Kontingent nach 30 Minuten ausgebucht, woraufhin der Kanton in einem zweiten Schritt weitere Termine anbot. Auch diese waren schnell weg. Im Basler Impfzentrum sollen über die drei Tage vom 28. bis zum 30. Dezember rund 1900 Personen geimpft werden. Gesundheitsdirektor Lukas Engelberger sprach von einem grossen Interesse, seine Freude sei gross. Ab dem 4. Januar könnte es weitere Impftermine geben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.