Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Verhaftung von El Chapos EhefrauAuch sie soll mit Drogen gedealt haben

Die Medien nannten sie «die Kardashian aus Sinaloa»: Emma Coronel während des Verfahrens gegen El Chapo in New York.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

«Mein Gatte ist ein gutmütiger Mann.»

Emma Coronel, Frau des mexikanischen Drogenbosses El Chapo Guzmán

Plante sie, El Chapo Guzmán erneut zu befreien?

Emma Coronel im Gefängnis. Verhaftet wurde die Frau des mexikanischen Drogenbosses am Dulles International Airport bei Washington.

El Chapo als Marke

Ein ganz normales Leben? Emma Coronel verlässt am 17. Juli 2019 den Gerichtssaal in Brooklyn, New York, in dem ihr Mann später verurteilt werden sollte.

«Emma Coronel ist verhaftet worden, um sie zu schützen.»

Roberto Saviano, italienischer Schriftsteller
9 Kommentare
Sortieren nach:
    Burkard Markus

    Drogenkartelle - ein Drache mit sieben Köpfen. Schlägt man einen ab, wachsen zwei nach. Der nächste Chapo ist längst schon inthronisiert.

    Es gibt mehr als genug Literatur zu dem Thema: In fast keinem "Industriezweig" gibt es grösser Gewinnspannen. Die Wirkprinzipien innerhalb des Drogenvertriebsystem unterscheiden sich nicht wesentlich von denen in der legalen Wirtschaft. Im Gegenteil, sie werden impitiert: Ein Produkt das an sich nicht viel Wert ist, sehr wenig in der Herstellung kostet, wird zu einem horrenden Preis verkauft. Die Prohibition macht diesen hohen Preis erst möglich.