Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

3. Platz beim Eurovision Song ContestGjon’s Tears plant schon international

Gjon’s Tears bei seinem Autritt im Final des Eurovision Song Contest 2021.
Weiter nach der Werbung

Er hat grosse Ambitionen

Gjon’s Tears kann nach dem ESC auf ein breites Netzwerk bauen.

Der ESC kann ein Karriere-Booster sein.

Er ist im Greyerzerland aufgewachsen

Sein Grossvater ist sein erster Förderer

Er blödelt gern rum

Er ist klassisch ausgebildet

Er hat manchmal schlaflose Nächte

Es geht ihm nicht nur um die Musik

83 Stunden Stickarbeit: Gjon's Tears im Look vom Lausanner Label Evan Benjamin.
Mode gehört dazu: Gjon bei einem Foto-Termin in Rotterdam.

Er hat prominente Fans

Im Rampenlicht vor Millionenpublikum: Gjon’s Tears bei seinem ersten ESC-Auftritt in der Ahoy Arena.
18 Kommentare
Sortieren nach:
    Alex Vorburger

    Endlich ein Sänger mit einer variantenreichen Stimme, bei der man als Zuhörer auch bei den leisen Tönen nicht wie bei einem Eiertanz mitzittert.

    Dass man das Gefühl hat, er singe zuerst einmal aus eigener Pberzeugung und zur eigenen Freude, macht die Darbietung überzeugend authentisch und berührend - und unterscheidet sie in angenehmer Weise von jener Sorte SängerInnen, bei der jede Note als ein Buhlen um Anerkennung durchs Publikum erscheint.

    Ich wünsche Gjon Muharemaj die Stärke, sich eine Authenintizität nötigenfalls nicht durch den Profi-Zirkus kaputt machen zu lassen.