Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Menscheln bei TierenAuch Affen leiden unter Leistungsdruck

Gibt es viel zu gewinnen, versagen offenbar auch Rhesusaffen häufiger.
Weiter nach der Werbung


«Sie vermasseln es, weil sie übervorsichtig sind und zu viel nachdenken.»

Steven Chase, Bioingenieur

Strategien gegen Ausrutscher

4 Kommentare
Sortieren nach:
    Sarah Brunner 2

    Titel und Kommentar passen nicht zum beschriebenen Versuch.

    Beim Versuch geht es darum, dass die Affen umso genauer zielen, je mehr Futter es zu gewinnen gibt. Irgendwann zielen sie so genau, dass darunter die Schnelligkeit leidet. Wie im Fussball: Wenn man sich länger Zeit nimmt, um einen Pass zu spielen, trifft man zwar besser, aber irgendwann steht niemand mehr frei. Es gilt also, das optimale Gleichgewicht zwischen Präzision und Schnelligkeit zu finden - das haben die Affen im Versuch (noch) nicht geschafft.

    Im Titel geht es um Leistungsdruck. Den sieht man zum Beispiel, wenn Fussballer beim Penaltyschiessen an der EM schlechter treffen als beim Kicken mit Freunden. Das war im Versuch aber gerade nicht das Problem der Affen.

    Was nicht angesprochen wird, ist das Tierwohl: Wie wurden die Affen vor, während und nach dem Versuch behandelt? Aber das steht ja vielleicht im verlinkten Artikel...