Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Lücken bei Homeoffice-EmpfehlungWarum die Züge und Trams immer noch voll sind

Trotz Homeoffice-Empfehlung pendeln viele Schweizerinnen und Schweizer zur Arbeit: SBB-Passagiere am Bahnhof Locarno.
Weiter nach der Werbung

Recht auf Homeoffice wird wahrscheinlich

«Wir haben am ehesten Anfragen von Mitarbeitern aus KMU, denen das Homeoffice von der Firma untersagt wird.»

Pierre Derivaz, Anwalt bei Angestellte Schweiz
Grossbetriebe haben kein Problem mit Homeoffice – viele KMU schon.

Homeoffice-Pflicht im Thurgau funktioniert

«Am Anfang war die Unsicherheit bei den Betrieben gross.»

Hansjörg Brunner, Thurgauer Gewerbeverbandspräsident
225 Kommentare
Sortieren nach:
    galzer

    Homeofficezwang - geht gar nicht. Es arbeiten nicht alle Bei Bank Safra oder im IT Bereich. Viele tausende Arbeiten mit Händen und Füssen nebst Kopf für genau die Homeofficefanatiker. Ich wäre auch für Homeoffice, wenn es ginge.

    Neuer Vorschlag, wenn doch in den Notfallstationen so Platznot herrsch, könnte man da nicht Homeofficepflicht einführen?