Zum Hauptinhalt springen


Geldblog: Investieren statt sparen
Anlagetipps für junge Paare

Warum regelmässiges Investieren mehr Rendite bringt und weitere Tipps zum optimalen Einsatz des Sparbatzens.

Eiserne Reserve: Cash-Postionen sollten möglichst klein sein.
Eiserne Reserve: Cash-Postionen sollten möglichst klein sein.
Illustration: Christina Baeriswyl

Wir sind ein Doppelverdiener-Paar Mitte Zwanzig. Zusammengerechnet erzielen wir ein Brutto-Jahreseinkommen von rund 200’000 Franken. Dies ist deutlich mehr, als wir für Lebenshaltungskosten ausgeben. Wie können wir das überschüssige Geld effizient anlegen? Momentan zahlen wir beide mit Frankly strong active 75 in die dritte Säule ein und investieren seit etwa einem halben Jahr monatlich 2000 Franken in einen aktienbasierten Fondssparplan bei der Raiffeisenbank. Als langjähriges Paar wollen wir zudem mittelfristig eine Familie gründen. Lohnt es sich da, einen grösseren Cash-Anteil zu haben? Leserfrage von F.I.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.