Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

NahostkonfliktAngst vor einem Auftakt zum Krieg

Militante Palästinenser nutzen Luftballone, um brennbares Material über die Grenze vom Gazastreifen nach Israel zu schicken.
Weiter nach der Werbung

«Wir sind im Krieg, werden mit Raketen beschossen und haben keine Sicherheit.»

Bürgermeister der grenznahen Stadt Sderot

Warenlieferungen unterbunden

Millionen an die Machthaber im Gazastreifen

«Tel Aviv mit Tausenden Raketen niederbrennen.»

Drohung von militanten Hamas-Anhängern, falls es gezielte Tötungen geben soll.
11 Kommentare
Sortieren nach:
    Pete Wellenberger

    Gaza hat täglich 3-4 Std. Strom, 50% Arbeitslosigkeit und keine Hoffnung. Eine Heruntergewirtschaftete Gesellschaft, welche von Terroristen geführt ist. ISIS-like-Führung... und wir wissen, was mit ISIS passiert ist.

    Gaza kann sich seine Nachbarn auch nicht aussuchen, es gibt nur zwei.