Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Wahlen in den NiederlandenAn «Teflon-Mark» führt kein Weg vorbei

Ministerpräsident Mark Rutte auf dem Velo unterwegs zu einer Regierungssitzung, mit seinem Gesundheitsminister Hugo de Jonge.
Weiter nach der Werbung

Typ idealer Schwiegersohn

In der Corona-Krise machte der Ministerpräsident Mark Rutte keine gute Figur.
Mark Rutte (rechts) mit dem Rechtspopulisten und Herausforderer Geert Wilders in einem Fernsehduell vom 11. März.

Visionen sind nicht sein Ding

2 Kommentare
Sortieren nach:
    David Neuhaus

    Mark Rutte ist ein Neoliberaler wie er im Lehrbuch steht. Um seine Ziele zu erreichen verkleidet er dies jeweils ganz geschickt vor den Wahlen. Neoliberalismus einfach erklärt: Abbau der Sozialleistungen (Deregulierung) und ungebremste Umverteilung von Unten nach Oben. Die Freiheit worüber Rutte spricht endet für den Normalbürger in der Freiheit arm zu sein.