Zum Hauptinhalt springen

AusschenkenAls Apérowein schlicht perfekt

Eine Entdeckung unter den trinkreifen Alltagsweinen ist der L’Arquebuse 2018.

 Herrlich süffig und vom ersten bis zum letzten Tropfen elegant: L’Arquebuse 2018, Grand Cru, Cave des Viticulteurs Bonvillars.
Herrlich süffig und vom ersten bis zum letzten Tropfen elegant: L’Arquebuse 2018, Grand Cru, Cave des Viticulteurs Bonvillars.

Diese Woche ist mein jährlicher Weineinkaufsführer «Weinseller 2021» (Werd-Verlag) erschienen. Seit 23 Jahren stelle ich darin das Kernsortiment des Schweizer Detailhandels vor. Insgesamt 599 Weine sind darin präsentiert, wobei die Mehrzahl der Weine zwischen 7.50 bis 20 Franken kostet. Es handelt sich um Alltagsweine, die jetzt trinkreif sind und die ich persönlich empfehlen kann.

Zu den Trends des Jahres gehören Bioweine, Weine aus unserer Nachbarschaft sowie Weine aus der Schweiz, und zwar aus allen sechs Weinbauregionen. Eine Entdeckung war für mich der L’Arquebuse 2018, Grand Cru, Cave des Viticulteurs Bonvillars, der mit dem Terravin-Gütesiegel ausgezeichnet ist.

Dieser Chasselas ist herrlich süffig und vom ersten bis zum letzten Tropfen elegant. Noten von weissen Blüten, Honig, weissem Pfirsich und Melone sind zu erkennen. Lieblich und gefällig in der Art und als Apérowein schlicht perfekt. Das gute Glas Weisswein, das man geniesst, wenn man das Nachtessen zubereitet oder als Begleiter zu einer kalten Platte, Fisch oder Geflügel trinkt.

Wichtig ist einfach, dass er schön kühl serviert wird. Die Rebfläche von Bonvillars erstreckt sich übrigens zwischen dem Neuenburgersee und dem Fusse des Juragebirges auf 450 bis 500 Höhenmetern hauptsächlich in Hanglage. Die Winzergenossenschaft von Bonvillars wurde 1943 gegründet und bietet eine Palette an regionaltypischen Abfüllungen an, die preislich sehr attraktiv sind.

L’Arquebuse 2018, Fr. 9.95, erhältlich bei Coop