Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Mamablog: Tipps für AlleinerziehendeAlleine im Wohnzimmer, Abend für Abend

Zeit für sich nehmen? Unmöglich! Treffen finden meist mit Kindern statt oder gar nicht.
Weiter nach der Werbung

Me, Myself & I

Es ist wichtig, dass du dir Zeit für dich selber einplanst, wenn die Kinder das ganze Jahr über bei dir leben.

Die neue Mama, der neue Papa

Fehlendes Puzzleteil

14 Kommentare
Sortieren nach:
    Lukas Huwiler

    Ich frage mich, wieso getrennte Beziehungen immer als "gescheitert" bezeichnet werden. Wenn man nach 25 Jahren den Beruf wechselt, redet auch niemand davon, dass man beruflich gescheitert ist. Im Gegenteil ist hier die allgemeine Wahrnehmung eher positiv im Sinm von Weiterentwicklung, Perspektivenwechsel etc. Vielleicht würde es generell besser klappen und auch bei einer Trennung helfen, Hass und ähnliches zu vermeiden, wenn die Einstellung wäre: Es ist solange gut zwischen zwei Menschen, wie es gut ist. Und wenn es mal nicht mehr so ist, war es deswegen vorher trotzdem gut. Und wenn das 10, 20 Jahre waren, ist der Begriff "gescheiterte Beziehung" ganz sicher unzutreffend.