Zum Hauptinhalt springen

Kündigung eingereichtJetzt hat auch Alex Frei genug von Burgeners FCB

Kurz nach dem Rücktritt von Sportdirektor Ruedi Zbinden kommt es beim FC Basel zum nächsten Knall: Anstatt Cheftrainer zu werden, wirft U-21-Coach Frei hin. Zu Beginn der Ära Burgener noch Verwaltungsrat, geht nun ein weiterer grosser Name.

Hat genug von den Vorgängen beim FCB: Alex Frei.
Hat genug von den Vorgängen beim FCB: Alex Frei.
Foto: Urs Lindt (Freshfocus).

Die Konstante bei Bernhard Burgeners FC Basel bleibt die Unruhe. Denn nur eine Woche, nachdem Ruedi Zbinden im Zuge einer abermals chaotischen Trainer-Evaluation seinen Rücktritt als Sportdirektor gab, schmeisst nun ein anderer bekannter Name hin: Gemäss Informationen dieser Zeitung hat Alex Frei am Sonntagabend die Entscheidungsträger des Clubs und der Nachwuchsabteilung darüber informiert, dass er per sofort sein Amt als Trainer der U-21-Equipe niederlegt und seine Kündigung einreicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.