Zum Hauptinhalt springen

Rotblau weltweitAjetis Hoch, Gelaberts Motivation

Der Argentinier sucht sich im Spätherbst seiner Karriere nochmals eine Herausforderung. Währenddessen trifft Albian Ajeti zum dritten Mal in Folge.

Albian Ajeti (Zweiter von links) scheint sich bei seinem neuen Club Celtic Glasgow wohl zu fühlen, auch gegen Ross County traf der Angreifer.
Albian Ajeti (Zweiter von links) scheint sich bei seinem neuen Club Celtic Glasgow wohl zu fühlen, auch gegen Ross County traf der Angreifer.
Foto: Reuters
  • DeutschlandJürgen Gjasula verpasste am Wochenende im DFB-Pokal mit Magdeburg einen Coup. Als Drittligist war seine Mannschaft gegen Darmstadt aus der zweiten Bundesliga in der Rolle des Underdogs. Sie liessen sich dadurch jedoch keineswegs beeinflussen und lagen dank einem fulminanten Start nach 26 Minuten bereits mit 2:0 in Führung. Die Vorlage zum Führungstreffer lieferte Jürgen Gjasula gleich selbst. Nach der Pause zeigte sich jedoch, wie gefährlich dieses Resultat ist. Die Magdeburger liessen zu stark nach, und nach 66 Minuten stand es plötzlich 2:2. In der regulären Spielzeit fielen danach keine Tore mehr. In der Verlängerung waren der 34-jährige Gjasula und seine Mitspieler dann am Ende ihrer Kräfte und verloren schlussendlich mit 2:3.
  • Argentinien
    Auch mit fast 39 Jahren denkt Marcos Gelabert nicht ans Aufhören. Grund dazu hat der defensive Mittelfeldspieler auch nicht: in der vergangenen Saison verpasste er bei Atletico San Martin in der Primera Nacional, der höchsten argentinischen Liga, gerade mal zwei Spiele. Dennoch entschied sich der Verein dazu, den Vertrag mit dem Argentinier in diesem Sommer aufzulösen. Einen neuen Arbeitgeber hat Gelabert, der 65 Pflichtspiele für den FCB absolvierte, bereits gefunden. Beim Zweitligisten Gimnasia y Esgrima de Mendoza hat er einen Einjahresvertrag unterschrieben.
  • England
    Ebenfalls gewechselt ist Jayson Leutwiler. Der ehemalige FCB-Junior spielt neu in der dritthöchsten englischen Liga bei Fleetwood Town. Bis im Sommer stand der Torhüter noch beim zweitklassigen Blackburn unter Vertrag, wo er jedoch in den vergangenen drei Jahren fast ausschliesslich nur im Cup zum Einsatz kam. Auch bei seinem neuen Verein muss sich der 31-Jährige zunächst gedulden: Das erste Ligaspiel am Samstag gegen Burton Albion verbrachte er auf der Ersatzbank.
  • SchottlandAlbian Ajeti trifft auch im dritten Meisterschaftsspiel in Folge für Celtic Glasgow. Beim 5:0 gegen Ross County stand der 23-Jährige zum ersten mal in der Startelf bei seinem neuen Verein und traf in der 20. Minute zum 2:0. Am letzten Tor von Celtic war mit Mohamed Elyounoussi ein weiterer Ex-Basler beteiligt. Der Norweger lieferte die Vorlage für Mitspieler Patryk Klimala.
  • Zypern
    In seinem dritten Einsatz für Omonia Nikosia gelang Kaly Sene sein erster Treffer für die Zyprioten. Der 19-Jährige traf am Samstag gegen Anorthosis Famagusta nach 14 Spielminuten zum 1:0. Nach einer Flanke seines Mitspielers wollte der Leihspieler des FCB den Ball per Volley ins Tor schiessen, verfehlte diesen jedoch und spitzelte ihn dann aber beim zweiten Versuch am Torwart vorbei in die Maschen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.