Zum Hauptinhalt springen

Champions-League-AchtelfinalHaaland zeigt Neymar und PSG den Meister

Das BVB-Wunderkind trifft gegen Paris doppelt. Für Trainer Tuchel ist es eine bittere Rückkehr nach Dortmund.

Haaland schiesst PSG ab
Der 19-Jährige trifft im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen PSG zweifach.
Video: Teleclub

Er hört einfach nicht auf damit. Seit Januar erst ist er in Dortmund, acht Tore hatte er bis gestern Abend schon in der Champions League erzielt. Nummer neun und zehn liess Erling Haaland beim 2:1-Sieg in diesem mitreissenden Achtelfinal-Hinspiel gegen Paris St-Germain folgen.

Die Affiche alleine bot ja allerhand Geschichten: Da war die Rückkehr von PSG-Trainer Thomas Tuchel nach Dortmund. Und da waren die jeweils besten Offensiven der Ligue 1, respektive der Bundesliga: Unglaubliche 58 Saisontore alleine vom edlen Pariser Triumvirat um Mbappé, Neymar und Icardi; neun Tore für den BVB schon im neuen Jahr von der Attraktion Haaland.

Ob das Team von Trainer Favre gegen PSG eine Chance haben würde, hing ziemlich davon ab, welches Gesicht das Team mit dem Schweizer Bürki im Tor diesmal zeigen würde. Das eine, mit dem Dortmund zuletzt gegen Frankfurt 4:0 gewann. Oder das andere, das Dortmund jüngst beim Cup-Out in Bremen zeigte.

Es war das erste. Der BVB startete diszipliniert und - um dem beeindruckenden PSG-Sturm etwas entgegenzusetzen - mit einer massierten Abwehr, in der es für den Schweizer Akanji erneut keinen Platz gab. Richtig gefährlich wurde es erst in Halbzeit zwei: Erst staubte Haaland eine tolle BVB-Kombination zur Führung ab, dann antwortete Neymar auf Vorlage von Mbappé. Doch wiederum nur zwei Minuten später zog Haaland aus 17 Metern brachial ab - 2:1 für Dortmund.

Es ist für den BVB eine gute, aber aufgrund von Neymars Treffer keine ideale Ausgangslage für das Rückspiel in Paris. Auf Haaland aber scheinen sich die Borussen verlassen können.

Titelverteidiger Liverpool in Rücklage

Titelverteidiger FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp müssen ums Weiterkommen bangen. Der Premier-League-Tabellenführer unterlag im Hinspiel mit 0:1 (0:1) bei Atlético Madrid und braucht im Rückspiel in gut drei Wochen an der Anfield Road einen Sieg für den Viertelfinal-Einzug. Saúl Ñíguez brachte die Gastgeber früh in Führung (4. Minute), anschliessend verteidigten die Rojiblancos das 1:0 leidenschaftlich.

Nach einer Ecke nach wenigen Minuten herrschte kurzzeitig Unordnung im Liverpool-Strafraum – das nutzte Saúl eiskalt aus und schob aus kurzer Distanz zur Führung ein. Die Reds, die die Gruppenphase als Erster vor Napoli beendet hatten, taten sich anschliessend schwer, ins Spiel zu finden. Die kompakt stehende Defensive des Vierten der spanischen Primera División machte es Liverpool schwer.

Das von Klopp aufgebotene Offensiv-Trio aus Mohamed Salah, Roberto Firmino und Sadio Mané hatte einen schweren Stand und blieb bis auf wenige Ausnahmen wirkungslos. Trotz optischer Überlegenheit und mehr Ballbesitz gelang den Reds nicht das wichtige Auswärtstor.

Dortmund - Paris Saint-Germain 2:1 (0:0)

SR Lahoz (ESP). - Tore: 69. Haaland 1:0. 75. Neymar 1:1. 77. Haaland 2:1.

Dortmund: Bürki; Piszczek, Hummels, Zagadou; Hakimi, Can, Witsel, Guerreiro; Sancho (90. Schmelzer), Haaland, Hazard (68. Reyna).

Paris Saint-Germain: Navas; Marquinhos, Thiago Silva, Kimpembe; Meunier, Verratti, Gueye, Kurzawa; Di Maria (77. Sarabia), Mbappé, Neymar.

Bemerkungen: Dortmund ohne Akanji, Hitz (beide Ersatz), Reus, Brandt und Delaney (alle verletzt). Paris Saint-Germain ohne Dagba und Diallo (beide verletzt). 81. Pfostenschuss von Neymar. Verwarnungen: 44. Witsel (Foul). 54. Gueye (Foul). 59. Neymar (Foul). 87. Meunier (Foul). 89. Verratti (Reklamieren).

Atlético Madrid - Liverpool 1:0 (1:0)

SR Marciniak (POL). - Tor: 4. Saul Niguez 1:0.

Atlético Madrid: Oblak; Vrsaljko, Savic, Felipe, Renan Lodi; Koke, Saul Niguez, Thomas, Lemar (46. Llorente); Correa (77. Costa), Morata (70. Vitolo).

Liverpool: Alisson; Alexander-Arnold, Gomez, Van Dijk, Robertson; Henderson (80. Milner), Fabinho, Wijnaldum; Salah (72. Oxlade-Chamberlain), Firmino, Mané (46. Origi).

Bemerkungen: Atlético Madrid ohne Trippier, Herrera und João Felix (alle verletzt). Liverpool ohne Shaqiri und Clyne (beide verletzt). Verwarnungen: 40. Mané (Foul). 45. Correa (Foul). 59. Gomez (Foul).

Dortmund

Dortmund
2 : 1

Paris Saint-Germain

Paris Saint-Germain

LIVE TICKER BEENDET

Spielende

Das wars! Dortmund besiegt PSG dank Haaland 2:1. Liverpool verliert in Madrid wegen eines frühen Gegentores 0:1. Hier folgen in Kürze die Spielberichte. Merci fürs Mitlesen und Mitfiebern. Am Schluss wurde es doch noch spannend – und spektakulär mit einem 19-Jährigen in der Hauptrolle.

89. Minute
Gelbe Karte

Verratti und Meunier sehen beide Gelb in der Aufregung. Was geht noch für PSG?

88. Minute
Neymars nächste Chance

Neymar will Haaland nochmals kontern. Er verpasst das 2:2 nur knapp und wird geblockt.

86. Minute
Hakimi verpasst das 3:1

Der Aussenverteidiger schiesst den Ball am Tor vorbei. Das 3:1 wäre für das Rückspiel sehr wichtig.

81. Minute
Auswechslung

Nachtrag aus der 77. Minute: Tuchel hat zum ersten Mal gewechselt, Di Maria muss raus, Pablo Sarabia kommt für die Aufholjagd.

81. Minute
Pfostenschuss Neymar!

Kann Neymar nochmals reagieren? Noch nicht, sein Schuss landet am Aussenpfosten, Bürki wäre geschlagen gewesen.

77. Minute
Tor

HAAAAAAAALAAAAAAAND! Doppelpack des Norwegers! Er haut den Ball mit aller Wucht in die Maschen. Der Pass kommt vom 17-jährigen Reyna. Favres Wechselhändchen – Wahnsinn!

75. Minute
Tor

Neymar gleicht die Partie aus! Mbappé tankt sich sackstark durch, legt quer und Neymar macht das Tor souverän.

74. Minute
Haalands unglaubliche Serie

Für Haaland ist es der 9. BVB-Treffer im 6. Spiel, der erste in der Champions League.

69. Minute
Tor

Erling Haaland trifft zum 1:0! Ja, wie bitte? Haaland kann einfach nicht anders, als immer wieder ins Tor zu treffen! Guerreiro schiesst, der Ball landet glücklich bei Haaland und der sagt Danke!

67. Minute
Auswechslung

Favre wechselt. Und das sorgt für Staunen: Thorgan Hazard muss raus, Giovanni Reyna kommt. Reyna – der ist 17!

65. Minute
Mbappé prüft Bürki zweimal

Der Franzose zieht aus spitzem Winkel ab, damit hat Bürki aber keine Mühe. Die nächste Chance ist besser: Neymar lanciert Mbappé mustergültig und hat damit die beste Aktion seines Spiels. Doch wieder hält Bürki stark.

59. Minute
Gelbe Karte

PSG-Star Neymar sieht auch noch Gelb. Wieder gegen Witsel. Der Brasilianer wirkt frustriert.

57. Minute
Run, Haaland, Run!

Erling Haaland ist 19. Hat gefühlt die Ausdauer eines Marathonläufers. Erinnert an Forrest Gump!

Und der Norweger rennt nicht irgendwohin, er erobert auch Bälle! Und holt damit den nächsten (ungefährlichen) Eckball raus.

54. Minute
Gelbe Karte

Idrissa Gueye, einer der Abräumer bei PSG, tackelt den ebenfalls bereits verwarnten Witsel und sieht dafür Gelb.

53. Minute
Bürki zur Stelle

Der Schweizer kommt nach einem Steilpass pünktlich aus dem Tor und kann mit dem Fuss vor dem Sechzehner klären.

50. Minute
Haaland erobert den Ball...

...mit einem wuchtigen Pressing. Doch der junge Shootingstar vertändelt ihn gleich wieder. Nächste gute Chance weg.

49. Minute
Erste Aufregung in der zweiten Halbzeit

Der pfeilschnelle Hakimi wird von Can lanciert. Haaland wird gesucht, doch der Querpass kommt nicht an.

Halbzeitbeginn

Choreo zum Start der zweiten Halbzeit? Nein, aber wir liefern sie nach, weil das TV-Signal am Anfang nicht wirklich funktionieren wollte.

Liverpool kann bis zur Halbzeit nicht reagieren

Die Engländer liegen in Madrid noch immer hinten. Was zeigt der Titelverteidiger auswärts gegen Atlético in den zweiten 45 Minuten?