Zum Hauptinhalt springen

Post fürs Basler Finanzdepartement730 Gesuche für Mietzinsreduktion

In Folge der Corona-Krise können viele Unternehmen in Basel ihren Unterhalt nicht mehr ohne Hilfe stemmen.

Am meisten gefragt sind die Corona-Mietzinshilfen nach dem sogenannten Dreidrittel-Modell in der Gastronomie. (Symbolbild)
Am meisten gefragt sind die Corona-Mietzinshilfen nach dem sogenannten Dreidrittel-Modell in der Gastronomie. (Symbolbild)
Foto: Keystone / Georgios Kefalas

Beim Basler Finanzdepartement sind bisher 731 Gesuche für eine Mietzinsreduktion bei Geschäftsliegenschaften in Folge der Corona-Krise eingegangen. Im Durchschnitt wurden pro Gesuch 3292 Franken ausbezahlt.

Von den bis Anfang August 731 eingereichten Gesuchen seien bisher 258 genehmigt und die Beiträge seien ausbezahlt worden, teilte das Basler Finanzdepartement am Freitag mit. Die Corona-Mietzinshilfe an Basler Geschäfte würde somit einem grossen Bedürfnis entsprechen.

Im Durchschnitt wurden pro Gesuch 3292 Franken ausbezahlt. Insgesamt hat das Finanzdepartement bisher Mietzinszuschüsse von 850‘000 Franken an Basler Unternehmen ausbezahlt.

Am meisten gefragt sind die Corona-Mietzinshilfen nach dem sogenannten Dreidrittel-Modell gemäss Mitteilung in der Gastronomie. Ebenfalls stark vertreten seien der Einzelhandel, Coiffeur-Salons, Kosmetikinstitute, Massagestudios sowie Physiotherapie und Arztpraxen.

Wenig Härtefall-Gesuche

Der Grosse Rat hatte im Mai einstimmig einen Nachtragskredit in der Höhe von 18 Millionen Franken für Mieter von Geschäftsliegenschaften wie Boutiquen oder Restaurants bewilligt. Demnach sollen Mieter bei einer entsprechenden Einigung mit dem Vermieter nur einen Drittel ihres Mietzinses zahlen müssen. Ein weiteres Drittel übernimmt der Kanton, während der Vermieter auf einen Drittel der Mieteinnahmen verzichtet.

Zudem hatte das Basler Parlament im Juni Corona-Härtefallbeiträge für Unternehmer in der Höhe von 10 Millionen Franken bewilligt, die nicht von solidarischen Mietzinsreduktionen profitieren können. Bisher seien nur wenige solche Gesuche beim Finanzdepartement eingegangen, heisst es in der Mitteilung weiter.

Die Frist für das Einreichen eines Härtefall-Gesuchs sowie für das Dreidrittel-Modell endet Ende September.

SDA/rap