Zum Hauptinhalt springen

Wenige Konkurse in Basler Wirtschaft34 Gastro-Betriebe überlebten Corona-Jahr nicht

Trotz Pandemie: Die regionale Wirtschaft hat sich 2020 gut gehalten. Die Zahl der Konkurse ist sogar geringer als in den Jahren davor.

Handwerk hat in den beiden Basel weiterhin einen golden Boden und ist gegen die Corona-Krise mehr oder weniger resistent.
Handwerk hat in den beiden Basel weiterhin einen golden Boden und ist gegen die Corona-Krise mehr oder weniger resistent.
Foto: Urs Jaudas 

Ein Blick in die Statistik zeigt, dass 2020 für die Basler Wirtschaft herausfordernd, aber keineswegs eine Katastrophe war. Bei den Konkursen war zur Überraschung vieler Beobachter das Corona-Krisenjahr sogar das am wenigsten dramatische der letzten fünf Jahre. Insgesamt wurden in Basel-Stadt 121 Insolvenzen registriert. Im Spitzenjahr 2018 waren es 163 gewesen. Im Baselbiet sieht die Bilanz weniger gut, bei weitem aber nicht schlecht aus. 2020 war weniger schlimm als die Jahre 2018 (132) und 2017 (128). Insgesamt deponierten 111 Betriebe ihre Bilanz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.