Zum Hauptinhalt springen

Corona-Hilfe im Baselbiet300'000 Franken für darbende Sportvereine

Die Baselbieter Regierung greift Vereinen unter die Arme, die wegen der Pandemie in finanzielle Schieflage geraten sind.

Sportvereine, die wegen Corona Geldprobleme haben, können auf die Hilfe des Staates setzen.
Sportvereine, die wegen Corona Geldprobleme haben, können auf die Hilfe des Staates setzen.
Foto: Pino Covino

Im Kanton Baselland können Sportorganisationen, die wegen der Corona-Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind, mit staatlicher Unterstützung rechnen. Die Regierung stellt für sie insgesamt 300'000 Franken zur Verfügung.

Entnommen würden die Mittel dem Swisslos Sportfonds, teilte die Baselbieter Regierung am Dienstag mit. Die Unterstützung wird demnach an gewisse Bedingung geknüpft. Nach Einschätzung des Regierungssrats stehen rund 30 kantonale Sportorganisationen vor grösseren finanziellen Herausforderungen.

SDA