Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Appell für Naturjuwel28 Wissenschaftler stellen sich gegen das Hafenbecken-3-Projekt

Für das ungeübte Auge sieht es aus wie eine Brache – Experten fanden auf der Fläche aber eine einzigartige Artenvielfalt und Dutzende von Arten, die in der Region sehr selten vorkommen oder schweizweit auf der Roten Liste der gefährdeten Arten stehen.
Weiter nach der Werbung

«Letzte Inseln der Biodiversität»

10 Kommentare
Sortieren nach:
    Nathalie Phelbs

    Ich möchte gerne weiterhin an warmen Sommerabenden den Grillen zuhören können. Ausserdem werden schon jetzt zwei Drittel der in den Schweizerischen Rheinhäfen umgeschlagenen Güter über die Bahn an- oder abtransportiert. Ein Drittel wird von LKWs übernommen.

    Die Umschlagsanlagen der Hafenbetriebe bieten für alle Güterverkehrsarten einen Umschlag auf die Bahn – egal ob Container, trockene oder flüssige Massengüter, Stück- oder Schwergüter.

    Nachzulesen unter "port-of-switzerland.ch" Hafenbahn Schweiz AG

    Deshalb in der Abstimmung ein klares "Nein".