Zum Hauptinhalt springen

Als der Ball noch rollte25. April 1987: Stromausfall in Wettingen

Die Duelle mit den Aargauern prägten die FCB-Saison 1986/1987

FCB-Trainer Helmut Benthaus (Mitte) freut sich 1987 über den Klassenerhalt.
FCB-Trainer Helmut Benthaus (Mitte) freut sich 1987 über den Klassenerhalt.
Foto Keystone (Michael Kupferschmidt)

Und plötzlich ist es dunkel. Gespielt sind in Wettingen 20 Minuten, als auf der altehrwürdigen Altenburg die Lichter ausgehen. Im örtlichen Elektrizitätswerk sind die Sicherungen durchgebrannt, nach einem halbstündigen Unterbruch kann in dieser achten Partie der NLA-Rückrunde aber weitergespielt werden.

Zu diesem Zeitpunkt steht es zwischen Wettingen und dem FCB, den beiden Abstiegskandidaten, 1:1 remis. Ruedi Zbinden sorgt für die Heimführung per Freistoss aus 25 Metern, Stefan Bützer kontert in der 19. Minute mit dem 1:1. Wer sich erhofft hat, dass die Qualität des Geschehens auf dem holprigen Rasen nach dem Spielunterbruch besser würde, irrt. Zwar gelingt Marco Schällibaum noch vor dem Seitenwechsel das Basler 2:1, doch danach, so schreibt die NZZ am 27. April 1987, geht nichts mehr: «In beiden Teams kamen Torchancen eigentlich nur noch durch Zufälle zustande. Jedenfalls waren weder die Wettinger noch die Basler fähig, den Zuschauern guten Fussballsport zu zeigen. Bezeichnenderweise wurde denn in der zweiten Hälfte nur noch einmal Applaus gespendet. Dieser Beifall galt jedoch nicht dem Spiel, sondern vielmehr Schiedsrichter Philippoz, als er die fast schon als peinlich zu bezeichnende Vorstellung nach 90 Minuten (endlich) abpfiff.»

Affiche um Ligaerhalt

Es sollte nicht das letzte Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften in jener Saison gewesen sein. Unvergessen ist das 7:0 Ende Juni 1987 auf der Schützenmatte, was den Basler Klassenerhalt bedeutet. Nach einem 1:2 im Hinspiel gelingt dem Team von Helmut Benthaus im nach der Europacup-Formel ausgetragenen Playoff der Befreiungsschlag. Die Wettinger steigen nach dem Rückspiel ab, der FCB jubelt.

Wenige Monate später allerdings sind die Kräfteverhältnisse anders verteilt: Rotblau spielt eine Liga tiefer, während Wettingen gegen das grosse Napoli um Diego Maradona magische Uefa-Cup-Nächte erlebt.

Wettingen - Basel 1:2 (1:2)

Altenburg. – 2400 Zuschauer. – SR: Philippoz. – Tore: 4. Zbinden 1.0. 19. Bützer 1:1.42. Schällibaum 1:2.

Wettingen: Brügger; Rueda; Germann, Küng (80. Baumgartner), Frei; Peterhans, Baur, Zbinden; Bertelsen (74. Ferrari), Heuberger, Friberg.

Basel: Suter; Strack; Ladner, Herr, Hodel; Schällibaum, Bützer, Ghisoni; Maissen, Hauser (74. Knup), Nadig.

Die Super League ruht – aber nicht bei der BaZ. Wir blicken jeden Tag auf die Begegnung eines Basler Vereins am entsprechenden Datum zurück. So lange, bis der Ball endlich wieder rollt.