Frontseite

Von stillen Örtchen und lebhaften Plätzen

Von stillen Örtchen und lebhaften Plätzen

Das Basler Rheinufer bietet mehr als überfüllte Betonplatten: Ein Rundgang durch alternative Welten und grüne Oasen fernab des Trubels der Stadt.

ABO+
Clara Ehrhard
«Ich darf nicht mehr so laut fluchen»

«Ich darf nicht mehr so laut fluchen»

Ruedi Zbinden will als Sportchef des FC Basel weniger präsent sein als Marco Streller. Den Sparkurs von Präsident Burgener trägt er mit.

Tilman Pauls
18
Elisabeth Ackermann, die Vergessliche

Elisabeth Ackermann, die Vergessliche

Die Basler Regierung versprach, beim Theater Basel Mittel zu kürzen, tut es nun aber doch nicht. Das Parlament nimmt es zähneknirschend hin.

4
«Die Schweiz geniesst keine Priorität in Brüssel»

«Die Schweiz geniesst keine Priorität in Brüssel»

Jacques de Watteville ist Schweizer EU-Chefunterhändler gewesen. Seine Ratschläge zum Dossier «Rahmenabkommen».

116
Hauptsache Spass

Hauptsache Spass

Schweizer Festivals versuchen seit Jahren, nachhaltiger zu werden. Nur: Die Besucher wollen möglichst nichts davon merken.

ABO+
Aleksandra Hiltmann
9
Sea-Watch-Kapitänin steuert trotz Verbots Lampedusa an

Sea-Watch-Kapitänin steuert trotz Verbots Lampedusa an

Carola Rackete will mit ihrem Rettungsschiff 42 Bootsflüchtlinge nach zwei Wochen endlich an Land bringen.

52
Die SBB schiessen ein Eigentor

Die SBB schiessen ein Eigentor

Clara Ehrhard
2

Die SBB schaffen das beliebte «Gleis 7» ab und ersetzen es durch ein teureres Abo. Die umweltbewusste Jugend wird damit vergrault.

Hier werden zwei Schwimmer aus dem Rhein gerettet

Hier werden zwei Schwimmer aus dem Rhein gerettet

Die Abkühlung endete beinahe tragisch: Zwei Schwimmer hatten in Basel die reissende Strömung und das kalte Wasser des Rhein unterschätzt.

17
Verblendete Klimaaktivisten

Verblendete Klimaaktivisten

 Sebastian Briellmann
kommentar Sebastian Briellmann
137

Ein paar verletzte Polizisten spielen keine Rolle: Es ist beängstigend, wie sich Menschen derzeit benehmen, die besessen sind von der Überzeugung, «das Richtige zu tun».

30-Grad-Marke noch vor dem Mittag geknackt

30-Grad-Marke noch vor dem Mittag geknackt

Die Schweiz schwitzt und die Hitze-Rekorde purzeln. Die heissesten News im Ticker.

257